Südstrandtaufe mit Kindergartenkindern

In einem beeindruckenden Taufgottesdienst am Südstrand wurden am Sonntag 39 Menschen, darunter 4 Kinder aus dem Christus-Kindergarten, in der Nordsee getauft.
Hier ein paar Eindrücke und erste Bilder von diesem Ereignis.
Herzlichen Glückwunsch allen Täuflingen, egal ob auf dem Foto zu sehen oder nicht, egal ob Kindergartenkind, Jugendliche oder Erwachsene!
Herzlichen Glückwunsch!!!

anhang2anhang1
anhang4

1. Kindergarten der oldenburgischen Kirche mit verschriftlichtem Inklusionskonzept

konzeptveröffentlichung

Der Christus-Kindergarten hat sein Konzept der inklusiven Pädagogik verschriftlicht und jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt. Dem angstbesetzten Begriff „Inklusion“ hat sich das Kindergartenteam bereits 2011 gestellt. Es gab Teamfortbildungen um alle Kolleginnen und Kollegen mit dem gleichen Grundwissen zur Inklusion auszurüsten. Unterstützung gab es von Ingeborg Pohl, Beauftragte für Kindergartenarbeit der ev. Kirche in Oldenburg. Inklusion ist, da sind sich alle Mitarbeitenden einig, eine grundlegende persönliche und innere Haltungseinstellung. Es gehört zu unserem christlich-biblischen Menschenbild, jedes Kind, jeden Menschen, jede Familie mit den jeweiligen individuellen Unterschiedlichkeiten bei uns willkommen zu heißen. Der Umgang mit den Herausforderungen, dabei die Möglichkeiten und Grenzen der Einrichtung bedenken und ggf. mit anderen Unterstützungssystemen in Kontakt kommen, das alles wurde in unterschiedlichen Arbeitsprozessen bedacht und in einer Broschüre anschaulich zusammengefasst. Die anderen gibt es nicht mehr, sie sind Teil des Ganzen. So wird immer versucht, den Rahmen für die Kinder individuell anzupassen, um ihnen optimale Förderung hier in „ihrem Kindergarten“ zu kommen zu lassen. Eine Selbstverständlichkeit für das Team des Christus-Kindergartens, die auch Inklusion genannt wird.

Nina wurde getauft

Kiga Taufe 2015 (21)Als Abschluss einer tollen Kinderbibelwoche des Christus- Kindergartens wurde am Freitag vor Pfingsten Nina aus der Katzengruppe getauft. Familie und 120 Kinder und ErzieherInnen feierten gemeinsam. Es war EINFACH SCHÖN!
Auf die Frage von Pastor Morgenstern hat Nina ihren Taufwunsch selbst bestätigt und forderte ihre Familie auf, zur der an sie gerichteten Frage des Wollens und Begleitens, aufzustehen. Und dann wurde getauft! Die einzelnen Gruppen waren mit Fürbitten („warme Dusche“), Gebet und Rollenspiel unterschiedlich beteiligt, so das diese Taufe wieder zu einem Erlebnis für den ganzen Kindergarten wurde.
Kiga Taufe 2015 (70) - Kopie
Kiga Taufe 2015 (32)
Kiga Taufe 2015 (31)
Kiga Taufe 2015 (24)Herzlichen Glückwunsch zur Taufe, Nina!

 

Überraschungssegen nach 40 Jahren im Christus-Kindergarten

Am 15.Mai 2015 war Barbara Schwarz 40 Jahre als Erzieherin im Christus-Kindergarten tätig.

115 Kinder, alle Mitarbeitenden und einige „alte“ Wegbegleiterinnen überraschten Barbara Schwarz mit einer Feierstunde direkt im Anschluss an die Eröffnungsandacht der diesjährigen Kinderbibelwoche.
Pastor Frank Morgenstern sprach, gemeinsam mit den Kindern ihrer Gruppe, einen Segen im Beisein aller Kindergartenkinder und Kolleginnen und Kollegen.
Neue Vorgesetzte, neue KollegInnen, neue pädagogische Konzepte. Viel ist im Christus-Kindergarten in diesen Jahrzehnten passiert und wurde von Barbara Schwarz mit entwickelt und getragen. Im Anschluss an die Andacht war Zeit und Gelegenheit sich daran zu erinnern und ausgiebig zu gratulieren.

40.jubiläum1

1500Euro !!! DANKE

flotte engel 2015
Darüber freuen wir uns sehr! Die Flotten Nadeln haben beim Adventsbasar 2014 wieder einmal bewiesen, dass sie das ganze Jahr fleißig und unermüdlich  handarbeiten und basteln . Viel wurde verkauft, eine große Summe kam zusammen. 1500 Euro bekam unser Kindergarten. Kinder und Erzieher/innen freuen sich sehr. Jetzt wird überlegt, was wir davon anschaffen möchten.

Grandiose Abschiedsvorstellung des Theaterstückes PSST in voller Theaterkirche für Kinder.

Psst 4-1
Eine grandiose Abschiedsvorstellung des Theaterstückes PSST boten Frau Prof Dr. D. Zibell (Judith Goldberg) und Assistent Ohor (Jeffrey von Laun) vor 100 Kinder in der Christus- und Garnisonkirche. Die Kinder aus dem Christus-Kindergarten und die Erstklässer der Grundschule Rheinstraße gingen anschließend mit einem „Ohrwurm“ zurück in ihre Einrichtungen.

Eingebettet in die Andachtsliturgie des Christus-Kindergartens, gab es drei Szenen aus dem nun beendeten Stück der Jungen Landesbühne. Es ging um die Ohren, ums Hören und darum, was ein Ohrwurm ist.

Bezaubernd und mitreißend gespielt, waren alle Kinder und viele Erwachsene konzentriert dabei und genossen den Mix aus Theater und Kirche. Pastor Morgenstern führte durch die Liturgie und ergänzte passend mit einer Geschichte aus der Bibel. Die allermeisten Kinder hatten mit dem Kindergarten das Theaterstück bereits gesehen und ein Teil der Kinder war sogar an der Entwicklung des Stückes beteiligt.

Mit der TheaterKirche für Kinder erweitert die Christus- und Garnisonkirche ihre Zusammenarbeit mit der Landesbühne Nord. „Das muss unbedingt fortgesetzt werden, die TheaterKirche für Kinder ist ein besonderes Geschenk“, meinte der Intendant Olaf Strieb, der mit vielen Kindergarteneltern die Kinder-TheaterKirche mitfeierte und zum Schluss mit in den Altarraum geholt wurde. Carola Unser und Britta Hollmann, die Leitung der Jungen Landesbühne, planen für die nächste Spielzeit eine Fortsetzung der jungen Kooperation.

Obstmahlzeit bei den Spatzen

Unsere Krippenkinder haben einen guten Appetit. Besonders gerne essen sie frisch aufgeschnittenes Obst wie an diesem Morgen! Immer mal wieder gerne zwischendurch. Weil Vitamine gut tun.
anhang2

Nass, kalt, ungemütlich…na und!!!

Egal wie ungemütlich das Wetter ist, solange es nicht in Strömen regnet zieht es die Kinder nach draußen.
Wir wissen es doch alle: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung!
Diese drei „Füchse“ sind auf jeden Fall mit der richtigen Kleidung ausgerüstet und sind auf dem Weg nach draußen!
Viel Spaß!
Exif_JPEG_PICTURE

…und sie kamen alle und waren dabei!

Ein ganz tolles und besonderes Erlebnis war die
1. Kindergartenandacht im neuen Jahr.
Das allererste Mal waren neben unseren 3-6 jährigen auch unsere Krippenkinder (ab 1 Jahr) dabei. Sie haben
geschaut, gestaunt und mitgemacht!
Samuel 16,7b (Luth): Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; Gott aber sieht das Herz an.
Pastor Morgenstern erzählte, mit Unterstützung einiger Kinder die die Szene spielten, die Geschichte von der Prophetin, die den Auftrag von Gott erhalten hatte, den neuen König von Israel zu finden. Sie fand ihn als den jüngsten und kleinsten Sohn einer großen Familie.
könig moritz1(Vater: Alper, Mutter: Atzuko, Prophetin: Emily, König: Moritz vor Pastor Morgenstern)

Wir sind angekommen im Jahr 2015

Nun ist das Jahr schon fast wieder einen Monat alt. Unglaublich. Die Zeit rennt und die Kinder und wir rennen mit. Unsere AG’s haben begonnen und die Ganztagskinder lernen nun die ersten englischen Begriffe, sowie den Umgang mit echtem Werkzeug in der Werk-AG. Alle Kinder sind mit Spaß und Interesse dabei. Hören und schauen wir mal, was sie so schaffen.